Let's have a

Women in Tech

CoffeeCodeBreak ist eine Mentoring- und Networking-Plattform für Frauen im Tech-Bereich. Nicht jede von uns kann auf Mentorinnen aus dem eigenen Umfeld zurückgreifen. Wir wissen, dass es Überwindung und Mut kostet, auf Fremde zuzugehen und sie um Zeit und Rat zu bitten. Und genau diesen Schritt möchten wir dir erleichtern. Wir stehen dir als Mentorinnen und Peers zur Verfügung und freuen uns, dir kostenlose Mentoring- und Networking-Sessions anzubieten, die du ganz flexibel buchen kannst.

<3
Unsere Vision
Wir möchten in einer Gesellschaft leben, in der es selbstverständlich ist, dass Frauen gleichberechtigt und richtungsweisend Technologie und Innovation entwickeln.

Diese Gesellschaft handelt fair, inklusiv und nachhaltig. Wir setzen Vielfalt ein, um unsere gemeinsame Lebensqualität zu verbessern und die größten globalen Herausforderungen anzupacken.

Was das für uns bedeutet?
Wir wollen 2030 eine neue Vision entwickeln. Weil unsere aktuelle Vision gelebte Realität ist.

Core Team
picture of mentor
Xenia
picture of mentor
Sima
picture of mentor
Sasha
picture of mentor
Paula
picture of mentor
Mira
picture of mentor
Lara
picture of mentor
Caro
picture of mentor
Annika
picture of mentor
Agnes
Unsere Werte <3

Wir schätzen Vielfalt
Wir schätzen Diversität und sind überzeugt, dass die besten Ergebnisse erreicht werden, wenn wir jeder Stimme Gehör verschaffen.
Wir setzen uns dafür ein, den Tech-Sektor zu einem einladenden Zuhause für alle zu machen.
Insbesondere glauben und zeigen wir, dass Tech kein Geschlecht hat.
Wir unterstützen uns
Wir wollen uns gegenseitig befähigen und bestärken, sowohl professionell als auch persönlich zu wachsen.
Wir möchten die Barrieren für den Eintritt in die Tech Branche senken.
Wir wollen Herausforderungen für Frauen im Tech-Bereich überwinden, indem wir unser Wissen, unsere Erfahrungen und unser Netzwerk teilen.
Wir begeistern
Wir inspirieren uns und andere.
Wir wollen unsere Begeisterung für die vielfältigen Möglichkeiten und die Schönheit der Tech-Welt teilen.
Wir engagieren uns leidenschaftlich für dich und unser Netzwerk.
Wir zelebrieren all die weiblichen Pioniere, die die Tech-Branche prägen und Paradigmen verändern.
We join the change.
Wir sind authentisch
Wir glauben fest an unsere Vision und treiben sie stolz voran.
Wir sind empathisch und akzeptieren unser wahres Selbst.
Wir ermutigen uns gegenseitig, unseren eigenen Weg zu individuellem Erfolg zu gehen.
Wir teilen Ideen ehrlich und bewahren ein offenes Mindset.
Wir sind bereit, uns immer wieder zu verbessern und umzudenken.
Unsere Mission
Wir möchten Frauen durch Mentoring und ein starkes, offenes und inspirierendes Netzwerk darin bestärken, in die Tech-Branche einzusteigen. Wir möchten sie dazu empowern, im Tech-Bereich über sich hinauszuwachsen und Erfolg zu erleben.



Mit einem Anteil von unter 25% sind Frauen in der Tech-Branche noch immer stark unterrepräsentiert. Mit CoffeeCodeBreak möchten wir einen Beitrag zu mehr Diversität im Tech-Bereich leisten. Nicht nur für mehr wirtschaftliche Gerechtigkeit. Wir glauben fest daran, dass die Zukunft inklusivere digitale Produkte braucht. Und diese entstehen unter anderem dann, wenn Frauen an deren Entwicklung beteiligt sind.

Wir orientieren uns an Vorbildern und neigen dazu, einen ähnlichen Weg einzuschlagen, wenn wir uns dazu befähigt fühlen. Studien haben gezeigt, dass Mentoring von Frauen für Frauen einen positiven Einfluss auf Selbstbewusstsein, Zugehörigkeitsgefühl, Karriereplanung und beruflichen Erfolg hat. Weibliche Vorbilder und Mentorinnen im Tech-Bereich sind damit einer der Schlüssel zu diverseren Teams. Sie können inspirieren, zum Durchhalten motivieren und Zugang zu wertvollen Ressourcen eröffnen.

Um hier anzusetzen, bringt CoffeeCodeBreak Mentees und Mentorinnen im Tech-Bereich unkompliziert zusammen und bietet die Möglichkeit, sich ein unterstützendes Women-In-Tech-Netzwerk aufzubauen.

<3



Die Geschichte dahinter

Hi, ich bin Caro.
Eigentlich habe ich CoffeeCodeBreak initiiert, weil es mir selbst an Mentor:innen und einem professionellen Netzwerk fehlte.
Aufgefallen ist mir das Ganze, als ich in der absurden Situation steckte, eine Women-in-Tech-Podcast-Folge nach der anderen zu hören, um das nötige Selbstbewusstsein für eine unschöne Konfrontation bei der Arbeit zu sammeln. Mir fehlte es einfach an Vorbildern und echten Mentor:innen, mit denen ich mich hätte direkt austauschen können.
Nichts gegen Podcasts - ich bin immer noch sehr dankbar für jedes Interview, das mir dabei geholfen hat die Situation zu meistern. Dennoch wäre eine echte Konversation der effizientere und gleichzeitig weniger unidirektionale Weg gewesen, die Lösung für mein konkretes Problem zu finden.

Caro mit Kaffee und Laptop
Rückblickend ist es nicht sonderlich erstaunlich, dass es mir an einem Netzwerk unterstützender Frauen fehlte. In technischen Studiengängen sind Frauen in der Unterzahl. Es gibt nur wenige sichtbare weibliche Vorbilder im Tech-Bereich. Ich habe außerdem immer wieder beobachtet, dass Männer sich scheinbar leichter damit tun, Netzwerke aufzubauen. Ich habe die Erfahrung gemacht, in männerdominierten Netzwerken zwar akzeptiert, schlussendlich aber häufig nicht wirklich integriert zu werden.

Es hat sich jedoch mehrfach bewiesen, dass Netzwerke und Mentoring einen enormen Einfluss auf unseren beruflichen Erfolg nehmen können. Und deshalb brauchen wir stärkere Frauennetzwerke.

Ich habe lange geglaubt, alles alleine hinbekommen zu müssen. Ob das mit mir oder meinen oben beschriebenen Erfahrungen zusammenhängt, kann ich nicht genau sagen. Mir war nicht bewusst, wie gerne Menschen ihr Wissen und ihre Erfahrungen teilen. Die meisten Menschen fühlen sich sehr wertgeschätzt, wenn sie um Hilfe gebeten werden. In der Regel ist es sogar der Fall, dass Mentor:innen durch den Perspektivwechsel selbst wertvolle Einsichten dazugewinnen.
Je mehr Frauen im Tech-Bereich diese Wertschätzung erfahren, selbst daran wachsen und sichtbar werden, desto mehr Vorbilder haben wir. Und je mehr Vorbilder wir haben, desto selbstbewusster schlagen weitere Frauen einen ähnlichen Weg ein. Aus diesen Gründen lag es nahe, das Ganze nicht nur für mich selbst in die Hand zu nehmen, sondern eine Plattform aufzubauen, die auch von anderen Frauen dazu genutzt werden kann, sich auszutauschen und ein Netzwerk aufzubauen.

<3